Caribbean Stud Poker – die häufigsten Fehler

Caribbean Stud Poker ist heute ein sehr populäres Spiel, das von vielen Online Casinos angeboten wird. Der Pokerboom brachte viele Pokerspieler dazu auch mal andere Pokervarianten auszuprobieren.
caribbean stud poker

Wenn Sie sich mit einem gelegentlichen Caribbean Stud Poker Spieler über das Spiel unterhalten, wird er ihnen oft etwas resigniert antworten:" Es ist einfach zu spielen und ich habe das Gefühl ich kann für mein Geld etwas länger spielen, als bei anderen Casino Spielen". Diese Art zu denken ist natürlich grundsätzlich nicht gut. Eigentlich sollte der Grundgedanke beim Spielen im Casino sein Geld zu gewinnen und nicht möglichst lange mit einem bestimmten Einsatz zu spielen.

Caribbean Stud Poker ist heute ein sehr populäres Spiel, das von vielen Online Casinos angeboten wird. Der Pokerboom brachte viele Pokerspieler dazu auch mal andere Pokervarianten auszuprobieren. Viele Spieler spielen Caribbean Stud Poker ohne auch nur die geringste Ahnung von der Spielstrategie zu haben und wissen nicht, was Sie tun müssen um in diesem Spiel erfolgreich zu sein. Sicher, es ist es sehr einfach zu erlernen und zu spielen, wenn Sie sich aber eine Strategie überlegen und ihre Spielfähigkeiten verbessern werden Sie feststellen, dass man mit Caribbean Stud Poker auch regelmäßig gewinnen kann.

Hier sind einige der häufigsten Fehler, welche Gelegenheitsspieler an den Caribbean Stud Poker Tischen machen:

Kleine Paare wegwerfen: Der Einsatz zum Callen ist genauso hoch wie das Ante und hält viele unerfahrene Spieler davon ab ihr Geld zu riskieren und kleine Paare zu spielen. Um die Situation beurteilen zu können, müssen wir die Mathematik zu Hilfe nehmen: bei 44% der Hände wird der Dealer sich nicht qualifizieren, bei weiteren 6,08% wird der Dealer keine zufällige AKxxx Hand halten. Wenn man die beiden Prozentzahlen zusammenzählt, kommt man zu dem Ergebnis, dass ein kleines Paar, zum Beispiel 22, den Dealer zu 50,08% schlägt (rein aus statistischer Sicht). Deshalb ist es immer richtig mit allen Paaren zu callen.

Callen mit AK: Einige Gelegenheitsspieler spielen lieber AK, als ein kleines Paar, bedingt durch die verbreitete Meinung, dass wenn der Spieler kein Paar hält, es sehr unwahrscheinlich ist, dass der Dealer ein Paar hält. Leider ist diese Annahme falsch. Wir haben ja bereits festgestellt, dass ein kleines Paar gegenüber dem Dealer 50,08% Favorit ist, also liegt die Gewinnchance mit AK zwischen 44% und 50,08%, abhängig von den anderen Karten in dieser Hand. AK sind die am schwierigsten zu spielenden Karten und die korrekte Strategie kann sehr komplex sein.

Callen mit AQ: Unerfahrene Spieler machen oft den Fehler und spielen eine AQxxx Hand. Diese Hand sieht oft sehr gut aus und erscheint sehr schlagkräftig, aber in der Realität ist diese Kartenkombination einfach nur wertlos. Der einzige Weg um diese Hand zu gewinnen, ist, dass der Dealer gar nichts hat, somit gibt es keinen wirklichen Grund diese Hand jemals zu spielen.

Alle Hände spielen: Einige Spieler scheinen wohl zu denken, sie könnten den Dealer "bluffen" indem sie bei jeder Hand setzen, egal wie stark ihre Hand ist. Ja das gibt es wirklich! Wir hatten ja bereits weiter oben festgestellt, dass der Dealer sich nur bei 44% der Hände nicht qualifiziert. Somit ist es also sicher, dass diese Vorgehensweise längerfristig betrachtet nicht gewinnbringend sein kann und man damit kein Geld gewinnt.

Hier bei CasinoSmash finden Sie einen Bereich für großartige Texte zur Strategie im Casino, die Ihnen dabei helfen, Ihre Gewinnchancen bei Ihren Lieblingsspielen zu verbessern. So können Sie die Zeit, die Sie im Casino verbringen, auch genießen!

Ähnliche Artikel

X

10x Ihre Gewinne

Downloaden Sie Ihr gratis Exemplar des Casino Insider Guides JETZT. Lernen Sie von den Pros!

X