5 Promis, die in Las Vegas wahre Legenden sind

Important Notice: This is not our latest article about the promotions at this online Casino. You might no longer be able to claim this offer. To know what bonuses are available right now, have a look at our Casino bonus page.

Wenn es eines gibt, dass Prominente lieben, dann ist es definitiv Geld in Las Vegas auszugeben . Hollywood Schauspieler, Musiker und Sportstars lieben dies zu tun, wenn sie sich hin und wieder eine Auszeit in Sin City gönnen.

Neben den tausenden extravaganten Aktivitäten, die einem die Stadt bietet, ist wohl vor allem das gute alte „was in Vegas passiert, bleibt in Vegas“ der Grund dafür, dass sie in Scharen auf den Las Vegas Strip stürmen. Denn dadurch haben sie die Chance auf ein bisschen Privatsphäre und Flucht vor der Social Media Diktatur, in der wir leben.

Während sie an Orten wie Los Angeles von hungrigen Paparazzi verfolgt werden würden, können sich die Celebrities in Vegas Abseits des Radars bewegen und (fast) genau das tun, was sie lieben in einer herrlichen Win-Win-Situation. Die Stars bekommen das, was sie wollen – oftmals kostenlos – und die Casinos dafür die Publicity, die sie brauchen um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Vor diesem Hintergrund gibt es eine lange Tradition zwischen berühmten Persönlichkeiten und Sin City. Seitdem Glücksspiel 1931 legalisiert wurde, gab es quasi nonstopp einen Strom von Berühmtheiten, die nach Las Vegas pilgern.

Die Beliebtheit von Las Vegas erlebte einen enormen Boom, als Frank Sinatra und sein Rat Pack in den 50er Jahren die Stadt zu ihrem Zuhause machten. Seit dem ist die Anziehungskraft und Legende des Strips immer weiter gewachsen.

Und seien wir mal ehrlich: Die Tatsache, dass Vegas nur eine Stunde von Los Angeles entfernt liegt macht es noch attraktiver für die Reichen und Berühmten.

Heutzutage bietet Vegas den Stars Dinge, die es sonst nirgendwo gibt.
Von Hotel Suiten in der Größe ganzer Anwesen zusammen mit dem eigenen privaten Basketball Platz und Swimming Pools bis zu Weltklasse Restaurants – Sin City hat eine Anziehungskraft für alle Geschmäcker (solange man den Preis bezahlen kann).
Doch trotz all dieser Ablenkungen sind die wahren Attraktionen in Las Vegas die Casinos.

Wenn all die Parties gefeiert und der Luxus genossen sind, gibt es nur einen Ort, zu dem die Reichen pilgern, in der Hoffnung auf eine nettes Rendezvous mit Lady Luck – dem Casino Floor.

Und schaut man sich die privaten und luxuriösen Räume an, zu denen nur echte High Roller Zugang haben und in denen alles möglich ist, dann versteht man auch, warum die Las Vegas Casinos immer auf der To-Do-Liste der Stars stehen.
Nachdem dies gesagt ist, wer sind die echten Stars von Sin City?

George Clooney

Cloonys Liebe zu Vegas begann nicht erst, als er dort lebte in der Zeit der Dreharbeiten zu dem Remake des 60er Jahre Hits Ocean’s 11.

Bereits lange zuvor wurde er zum Regular als seine Tante – die Sängerin Rosemary Clooney – dort auftrat. Dennoch gilt es als sicher, dass seine Liebe zum Glücksspiel während der Oceans Trilogie ein neues Level erreichte.

Laut einiger Gerüchte, soll Glooney und seine Entourage von Hollowood A-Promis in den Pausen der Dreharbeiten runter ins Casino gegangen sein, um zu zocken.

Wenn eine bestimmte Geschichte von Matt Damon wahr ist, soll Glooney bei einer Session 25 Blackjack Hände in Folge verloren haben und Damon musste ihm Geld geben, als der Dealer sich weigerte, einen Schuldschein zu akzeptieren.

Aber dies sollte Glooneys Liebe für Risiko in Vegas keinen Abbruch tun. Einige Jahre später hätten er und sein Partner in Crime Brad Pitt fast ihr eigenes Hotel Casino auf dem Strip gebaut, bevor die Entwickler des ‘W Hotel & Casinos’ einsprangen und sie für massive $202 Millionen raus kauften.

Während der Casino Floor vielleicht kein Glück für George gebracht hatte, fand er eine weitaus bessere Möglichkeit in Las Vegas gutes Geld zu verdienen, denn er bekam am Ende einen 150% Profit aus dem finalen Verkauf des Hotel Grundstücks.

Ben Affleck

Erst vor kurzer Zeit gab der neue „Batman“ Ben Affleck zu, dass er beim Blackjack so gut geworden war, dass er ohne Probleme während des Spielens einer Hand die Karten zählen könne, eine Praxis, die von den meisten Casinos nicht gerne gesehen wird.
Ist es legal? Ja, ist es. Sollte der Otto-Normalbürger damit angeben? Nun, eher nicht.

Warum ist das so? Nun, sagen wir mal, wir haben einen guten Grund anzunehmen, dass dies die Erklärung dafür ist, warum er auf Lebenszeit von den Blackjack Spielen im Hard Rock Cafe in Vegas gesperrt wurde, wo er in einer einzigen Session $140.000 gewonnen hatte.

Das war die Nacht, als Affleck zur wahren Legende in Vegas wurde, denn nach seinem großen Gewinn, gab er die gesamten $140.000 als Trinkgeld den Dealern, Kellnern und Türstehern.

Und da Karma solche Dinge mag, gewann Affleck $800.000, als er ein Jahr später wiederkam und drei Hände gleichzeitig spielte.
Und als ob Blackjack noch nicht genug gewesen wäre, beauftragte er dann die Pokerprofis Amir Vahedi und Annie Duke, dass sie ihm die besten Pokerstrategien beibringen sollten.

Das Resultat? Affleck gewann das California State Poker Championship in 2004 und kassierte dabei $356,400 sowie ein $25,000 Seat für die World Poker Tour Finals.

Tiger Woods

Tiger entdeckte seine Spielfreude durch spezielle High Roller Partien in privaten Suites mit den NBA Legenden Charles Barkley und Michael Jordan. Und jemand, der bei diesen Partien anwesend war erzählte uns, dass die Limits dabei $25.000 pro Hand waren – nur damit sie einen Eindruck von dem Ausmaß bekommen.

Seitdem war die einzige Sache, der Tiger noch mehr Aufmerksamkeit als dem Zocken zugestand, seinen berühmten Techtelmechteln mit Playboy Playmates und Supermodels in Luxus Suiten.

Experten haben geschätzt, dass Tiger nachdem er Profi wurde sieben Jahre gebraucht hat, um fast $50 Millionen zu verzocken. Daher wundert es niemanden, dass die Casinobetreiber ihn immer gern sehen, wenn er zwischen seinen Golf Turnieren einen Abstecher nach Las Vegas unternimmt, wo er dann entsprechend königlich empfangen wird.

Charlie Sheen

Es ist unmöglich, eine Liste von zockenden Prominenten ohne Charlie Sheen zu machen. Dieser Mann schnappt sich wirklich jede Sucht da draußen mit beiden Händen – und nein, wir sprechen nicht nur vom Zocken.

Charlies Passion für Glücksspiel ist so groß, dass seine Ex-Frau Denise Richards gesagt haben soll, dass er während sie zusammen waren, $200.000 jede Woche bei Casino Spielen verbrannte.

Weiterhin behauptet sie, dass er selbst auf dem Weg ins Krankenhaus zur Geburt ihrer Tochter mit Buchmachern gesprochen und Wetten auf Sportereignisse platziert haben soll.

Später wurde er dabei erwischt, wie er die Zeitungen kontrollierte um zu sehen, wie seine Wetten gelaufen sind.

Bei anderen Gelegenheit soll Charlie Online gezockt haben, während sie eigentlich auf einem romantischen Urlaub waren.

Es kommt also nicht überraschend, dass Charlie Sheen bereits im Teenager Alter zu Zocken begann und auch wenn er behauptet, dass seine Hardcore Gambling Zeiten vorbei sind, sollte er darauf lieber nicht wetten.

Frank Sinatra

Was wäre Vegas ohne seinen Lieblingssohn Frank Sinatra.
Als Sinatra 1998 starb, schalteten die Casinos auf dem Las Vegas Strip ihre berühmten Leuchtreklamen aus in Gedenken an den Mann, der wie kein anderer zur Berühmtheit der Stadt beigetragen hatte.

Damals in den 50er Jahren, machten Sinatra und seine Kumpels – der Rat Pack – buchstäblich Vegas zu ihrem Zuhause. Sie sangen dort, sie tranken dort und vor allem zockten sie dort.

Sie wurden zu einer derartigen Attraktion, dass die Menschen nur deshalb in die Wüstenstadt pilgerten, um einen Blick auf den Rat Pack erhaschen und Teil ihres verschwenderischen Lifestyles sein zu können.

Im berühmten Sands Hotel and Casino gaben sie Sinatra $50.000 zum Verzocken und erlaubten ihm, alle Gewinne zu behalten. Und das nur deshalb, weil seine Präsenz auf dem Casino Floor eine Vielzahl von High Rollern anlockte.

Als er dann rüber zum Caesars Palace ging, rief man einfach nur „er ist da“. Jedes Mal, wenn er in der Stadt war.

Bonus info: terms and conditions apply to the offer. If something isn't clear, have a look at our review of 888Casino for the T&Cs in full. The offer on this article might have expired by the time you read it. Please refer to the review pages for the latest bonuses and promotions available.

Ähnliche Artikel