casino dealer

Casino Dealer Job: Alles was Sie wissen müssen

Jedes Casino funktioniert wie ein Uhrwerk, bei dem jedes Teil eine bestimmte Aufgabe übernimmt. Am interessantesten ist sicherlich die Arbeit des Casino-Dealers.

Jedes Casino funktioniert wie ein Uhrwerk, bei dem jedes Teil eine bestimmte Aufgabe übernimmt. Am interessantesten ist sicherlich die Arbeit des Casino-Dealers. Er muss unsichtbar bleiben und dafür sorgen, dass der Spielablauf an seinem Tisch reibungslos verläuft und die Kunden zufrieden sind – er muss sogar erkennen, wenn jemand das Casino betrügen will.

Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ein hohes Maß an Konzentration und verschiedenste Fähigkeiten erfordert. Ganz egal, ob Sie Karten austeilen oder am Roulette-Tisch stehen – die Hauptaufgaben sind immer ähnlich. Kümmern Sie sich schnell um die einfachen Dinge und machen Sie keine Fehler. Vielleicht sieht es einfach aus, aber in Wahrheit braucht es Erfahrung und Konzentration, um es so aussehen zu lassen.

Sobald Sie Ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können Sie mit einer Menge Vergünstigungen rechnen. Neben einem guten Gehalt und Trinkgeld haben Sie die Möglichkeit, an einigen der schönsten Orte der Welt zu arbeiten oder dorthin zu reisen: Las Vegas, Macau, Monaco, auf Luxus-Kreuzfahrtschiffen, die zwischen atemberaubenden Urlaubsorten verkehren – es gibt keine Grenzen, wenn Sie gut genug sind.

Allerdings ist die Arbeit alles andere als leicht und nicht jeder ist dafür geschaffen. Sie werden regelmäßig Überstunden machen und Nachtschichten übernehmen müssen. Manchmal ist der Druck riesengroß und es gibt keinen Raum für Fehler – nicht einmal für die kleinsten –, weil es Ihre Dealer-Karriere sofort beenden könnte.

Wie Sie ein Casino-Dealer werden

Falls Sie dem Ganzen eine Chance geben und ein Croupier im Casino werden wollen, sollten Sie einige Sachen wissen. Zunächst sollten Sie an einer Grundschulung für Croupiers teilnehmen, die in den meisten Casinos angeboten wird. Informieren Sie sich darüber, was in Ihrer Region möglich ist, und finden Sie heraus, wo solche Schulungen angeboten werden.

Die gute Nachricht ist, dass Sie keinen besonderen Bildungsgrad vorweisen müssen oder spezielle Qualifikationen brauchen, um angenommen zu werden – jeder Interessierte kann sich einfach um einen Platz bewerben. Natürlich gibt es einige Fähigkeiten, die gerne gesehen werden und Ihre Chancen verbessern können.

Zuallererst verschaffen Sie sich einen Vorteil, wenn Sie gut mit Zahlen umgehen können. Anders als viele glauben müssen Sie kein Mathe-Ass sein, um ein Casino-Dealer zu werden, aber die Grundkenntnisse aus der Schulzeit sollten noch einigermaßen sitzen.

Der ganze Arbeitsablauf ist so organisiert, dass man die Berechnungen mit Hilfe einfacher Formeln durchführen kann – die wenigsten sollten ein Problem damit haben, diese Formeln anzuwenden.

Der nächste Punkt ist, dass Sie hoffentlich mit Menschen umgehen können, da es natürlich dazugehört, mit den Kunden zu sprechen. Sie müssen sich alle Probleme anhören, gelegentlich die Regeln erklären, auf jede Frage antworten können und dafür sorgen, dass sich jeder Spieler am Tisch wohlfühlt.

Dass Sie kommunikativ sind, ist auch aus einem anderen Grund wichtig – das Trinkgeld, das Sie bekommen, ist ein Ergebnis der Tischgespräche mit den Spielern am Tisch. Wenn die Spieler Sie mögen, wird das Geld auch kommen. Daher sollte sich ein introvertierter Einzelgänger, der schon bei einfachem Smalltalk Schweißausbrüche bekommt, lieber einen anderen Job suchen.

Ebenfalls wichtig ist, dass sie einen kühlen Kopf bewahren können, da sie es in einem Casino mit unterschiedlichen Menschen und Situationen zu tun bekommen. Manche Kunden sind vielleicht angetrunken oder verärgert, womöglich werden Sie für die Pechsträhne verantwortlich gemacht. Nicht jeder kann unter diesem Druck arbeiten, daher sollten Sie rechtzeitig aussteigen, falls dieser Punkt Sie zu stark belasten sollte.

Das sind die Fähigkeiten, die jeder mitbringen sollte, um ein Croupier im Casino zu werden, aber auch andere Sachen können ausschlaggebend sein. Vertrauenswürdigkeit ist in dieser Branche von äußerster Wichtigkeit, daher werden Sie mit einem polizeilichen Führungszeugnis schlechte Karten haben. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihre Finanzen geprüft werden, da es ein Risiko ist, Leute einzustellen, die in einer verzweifelten Situation sind und anderen eine Menge Geld schulden.

Die Bezahlung eines Casino-Dealers

Nachdem Sie erfahren haben, was Sie mitbringen müssen, um ein Casino-Dealer zu werden, werden wir uns anschauen, was ein Croupier überhaupt verdient. Wie Sie sich vorstellen können, hängt das Jahresgehalt unter anderem davon ab, in welchem Land Sie arbeiten, wie viel Erfahrung Sie haben und wie viele Stunden Sie ableisten können. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was Sie in den USA und Großbritannien erwarten können.

In London liegt das Einstiegsgehalt für Croupiers bei £17.000 pro Jahr – ohne Trinkgelder. Die Summe kann innerhalb von zwei Jahren auf etwa £20.000 ansteigen und das Trinkgeld beträgt meistens bis zu 30% der eigentlichen Bezahlung. Dealer, die außerhalb von London arbeiten, verdienen normalerweise ca. 25% weniger.

Wenn wir uns die USA anschauen, gibt es eine klaffende Lücke zwischen Nevada und Pennsylvania – in Las Vegas (Nevada) verdienen Casino-Dealer im Schnitt $17.440 ohne Trinkgelder. In Pennsylvania liegt das Gehalt für Angestellte deutlich höher, da die örtlichen Croupiers im Schnitt fast $27.000 ohne Trinkgelder einnehmen.

Die Ausbildung eines Casino-Croupiers

Abschließend wollen wir uns genauer anschauen, wie die Ausbildung eines Casino-Croupiers aussieht und was Sie dabei erwartet. Für gewöhnlich führen die Casinos die Schulungen selbst durch, aber es gibt auch spezielle Casino-Schulen für angehende Croupiers. Das Training unterscheidet sich nur in Einzelheiten und dauert normalerweise 6 Wochen.

Das Hauptziel besteht darin, den Schülern den Spielablauf für alle größeren Casino-Spiele beizubringen. Das schließt neben der Regelkunde auch alle Abläufe am Tisch ein: Wie werden Bets platziert? Wie werden Gewinne ausgezahlt? Sie werden alles Wissenswerte über Blackjack, Baccarat, Roulette, Poker und andere beliebte Spiele lernen. Am Ende der Ausbildung sollte jeder Croupier dazu in der Lage sein, den Tisch ohne Unterbrechungen am Laufen zu halten.

Bei der Croupier-Ausbildung geht es auch darum, über lokale Glücksspiel-Gesetze und Regulierungen Bescheid zu wissen. Sie sollten im Hinterkopf behalten, dass sich diese Gesetze von Land zu Land – manchmal sogar zwischen Städten im gleichen Staat – unterscheiden. Wenn ein Croupier umziehen will, muss er sich also mit diesen Rechtsangelegenheiten befassen. Die Gesetze werden auch kontinuierlich geändert, daher ist es empfehlenswert, regelmäßig einen Auffrischungs-Kurs zu besuchen, wenn Sie ein Casino-Dealer werden und bleiben wollen.

Sie suchen die beste Ladbrokes Casino Erfahrung? Dann nichts wie hin!

Ähnliche Artikel